Europa-Wahlkampf: Senioren-Union vorne dabei

Am Markttag Freitag und an den Samstagen bis zur Europawahl suchen die CDU und der Europa-Abgeordnete und NRW-Spitzenkandidat Dr. Peter Liese wieder das Gespräch mit der Bevölkerung. Dazu hatte man am letzten Freitag bei eher schlechtem Wetter einen Stand vor der Walburgakirche aufgebaut. Unterstützt wurden sie dabei von der Senioren-Union.

Trotz des schlechten Wetters hat es Spaß gemacht und es bot sich Gelegenheit beim Bundesvorsitzenden und beim Europa-Abgeordneten unsere Anliegen vorzutragen.

Dr. Peter Liese MdEP zu Gast

Meschede. Wenn jemand mit der Politik nicht zufrieden ist, sollte er nicht die ganze Politik, auch die der EU bzw. Europa in Frage stellen. „Was läuft gut in der EU– was muss sich ändern“ unter diesem Thema vermittelte Dr. Peter Liese als Europa-Abgeordneter in der Gemeinschaftsveranstaltung von Kolping-Senioren und Senioren-Union im Kolpinghaus einen guten Überblick. Elmar Krämer  vom Kolping-Senioren-Team betonte bei der Begrüßung der über 60 Teilnehmer wie wichtig die kommende Europawahl ist.

Unter dem Stichwort „Starke Heimat – starkes Europa“ stellte er mehrere  Projekte  in Meschede, im HSK als auch in Südwestfalen im Rahmen der LEADER-Region vor, u.a. auch den  Bikepark in Meschede.

Die Landwirtschaft habe zu wenig Wertschätzung erfahren. Die Weidetierhaltung sei auch durch den Wolf im Ruhrtal gefährdet.

Klimaschutz und Klimawandel würden in der EU vorrangig behandelt. Heimische Firmen arbeiten daran, klimaneutral zu werden.  Die Bedrohung durch Russland sollten wir als Europäer sehr ernst nehmen. Europäische Zusammenarbeit sei gefordert, insbesondere auch bei der Beschaffung von Verteidigungsgütern.

Humanität und Ordnung bei der Zuwanderung müsse geregelt werden. „Unser Herz ist groß, aber unsere Möglichkeiten sind begrenzt“ sagte Dr. Peter Liese. Viele Kommunen seien an der Belastungsgrenze.

Vor allem Gesundheit wünschen wir uns je älter wir werden. Als Arzt setzt sich Dr. Peter Liese für  die Krebsforschung auf EU – Ebene ein, denn auf europäischer Ebene geht das viel schneller als auf der nationalen.  Die Knappheit von Medikamenten sei ein Problem, das gelöst werden muss.

Nicht nur der 9. Juni sei ein besonderer Tag sondern auch der 23. Mai mit dem 75-jährigen Jubiläum des deutschen Grundgesetzes.  Nach der Naziherrschaft und dem Krieg sei Deutschland und auch Europa zu einem relativen Wohlstand gekommen.
Nach der regen Diskussion sagte Bodo Kirtz, Vorsitzender der CDU Senioren-Union, Dr. Liese, dass er eifrige Zuhörer hatte.

Fotos:  Elmar Krämer


Senioren-Union Meschede: Ampel kapituliert vor Problemen der Pflegeversorgung 

Der Bundesgesundheitsminister hat mit der prognostizierten Zahl von 360.000 einen „explosionsartigen“ Anstieg der Pflegebedürftigen bekannt gemacht. Die Zunahme sei 2023 stärker als erwartet gestiegen.

Lauterbach kündigte zugleich an, dass in der Folge das Leistungsniveau der Pflege mit dem jetzigen Beitragssystem nicht erhalten werden könne.

„Aber anstatt unverzüglich an die Bewältigung des Problems heranzugehen, geht der Minister davon aus, dass in dieser Legislaturperiode eine Lösung wahrscheinlich nicht mehr erreicht werden könne“, bemängelt Bodo Kirtz, Vorsitzender der Senioren-Union in Meschede.

„Die Feststellung Lauterbachs, eine Einigung innerhalb des Regierungsbündnisses sei wegen der zu unterschiedlichen Ansichten der Koalitionspartner nicht zu schaffen, kommt einer Bankrotterklärung der Regierungspolitik gleich – und das nicht nur auf diesem Sektor“.

Im Interesse der Betroffenen müsse dieses Problem sofort und umfassend angegangen werden , sagt Kirtz.

Die Senioren-Union verweist in diesem Zusammenhang auf das jüngst verabschiedete Grundsatzprogramm der CDU, nach welchem Finanzierungslücken durch bezahlbare Pflegezusatzversicherungen und mehr Eigenvorsorge geschlossen werden sollen.

 


Termine 2024

Am ersten Donnerstag jeden Monats treffen sich Mitglieder und Freunde der Senioren-Union in der Gaststätte „Kotthoff’s Theo“ in Meschede ab 17 Uhr zu einem Diskussions- und Klönnachmittag. Verschiedene Themen werden hier besprochen und teilweise auch kontrovers diskutiert. Nächstes Treffen findet am 06. Juni 2024 statt. (Im Juli fällt der Klönnachmittag wg. Betriebsferien aus.)

28.05.24 um 15 Uhr Mitgliederversammlung der Senioren-Union Meschede im neuen Nachbarschaftstreff in der Nördeltstraße. Hier geht’s zur Einladung.

29.05.24 um 14.30 Uhr Seniorenkino des Seniorenbeirats der Stadt Meschede. Lindentheater  (Einlass 14.00 Uhr)

12.06.24 um 15.30 Uhr Gutes für Leib und Seele (Seniorenbeirat) Klostergaststätte, Musikalischer Beitrag Rainer Düllmann

18.06.24 um 13:00 Uhr bietet die „Sparkasse Mitten im Sauerland“ in Meschede zusammen mit dem Seniorenbeirat der Stadt Meschede eine Seniorenschulung zu Geldautomaten und Online-Banking. Anmeldung:0291 208364.


Studienreise 2024 nach Augsburg

10.06. bis 13.06.2024

Einige Informationen zu der geplanten Reise 2024

Die viertägige Reise nach Augsburg wird mit der Firma Knipschild, die uns mit einem modernen Komfort-Fernreisebus befördert, durchgeführt. Auf der Hinreise gibt es einen Zwischenstopp in Rothenburg, Zeit für eine Stadtführung und Gelegenheit zum Mittagessen. Nach der Ankunft in Augsburg erfolgt die Zimmerbelegung im Hotel. Anschließend treffen wir uns zum gemeinsamen Abendessen.

Das Hotel liegt nur 15 Minuten von der Innenstadt entfernt.

In Augsburg sind u. a. eine Stadtführung und ein Besuch der Fuggerei mit Führung geplant.

Auf der Rückreise ist ein Aufenthalt an der Mainschleife in Volkach vorgesehen. Dabei werden wir eine Führung durch die Sommeracher Weinkeller mit kleiner Verkostung machen.

Zum Preis:      

Er ist abhängig von der Anzahl der Teilnehmerinnen / Teilnehmer.

                        465,00 € pro Person im Doppelzimmer ( bei 41 Personen )

                        120,00 € zuzüglich im Einzelzimmer 

Rugs Hotel Augsburg
Halderstr. 29
86150 Augsburg

Anmeldungen bei:

Marianne und Heinz Arenhövel
Am Hohlweg 26
59872 Meschede
Telefon 0291 / 4864
Mail: fam.arenhoevel@gmx.de